190 Teilnehmer, 16 beteiligte Vereine und 11700 Schüsse – das sind die nackten Zahlen der 27. Gemeindemeisterschaft der Wildschützen Zeilarn. Eine Woche lang hatten die Bürger Zeit, um Siege und Platzierungen zu kämpfen. Erstmals fand der Wettbewerb auf den neuen elektronischen Schießständen statt.

Den Titel des Gemeindekönigs sicherte sich Klaus Wenger mit einem 81,6-Teiler, gefolgt von Matthias Spermann(144, 4-Teiler) und Hermann Lindner (186,7-Teiler). Bei den Damen setzte sich Theresa Lippl mit einem 245,7-Teiler die Krone auf. Auf den Plätzen dahinter landeten Simone Hochriegl (407,6-Teiler) und Bettina Kreilhammer (547,7-Teiler).

Vereinskönig bei den Erwachsenen wurde Marek Waluga (64,8-Teiler) knapp vor Englbert Wagmann (67,5-Teiler) und Alexander Riess. Bei der Jugend gewann Robert Schacherbauer vor Patrick Maierhofer und Kevin Wenger. Die drei Vereine, die mit den meisten Mitgliedern an der Gemeindemeisterschaft teilgenommen haben, waren Hüttenstammtisch (42 Schützen), MSC (37) und KLJB Zeilarn. Den Sieg in der Mannschaftswertung holte sich der Hüttenstammtisch (1250 Ringe).

Ehrung: (vorne v.l.) Johann Schacherbauer, Marek Waluga, Theresa Lippl, Robert Schacherbauer, (Mitte v.l.) Englbert Wagmann, Simone Hochriegl, Patrick Maierhofer, Kevin Wenger; (hinten v.l.) Karl Gschwendnter, Hermann Lindner, Matthias Spermann, Christian Schacherbauer. − F.: sre

Ehrung: (vorne v.l.) Johann Schacherbauer, Marek Waluga, Theresa Lippl, Robert Schacherbauer, (Mitte v.l.) Englbert Wagmann, Simone Hochriegl, Patrick Maierhofer, Kevin Wenger; (hinten v.l.) Karl Gschwendnter, Hermann Lindner, Matthias Spermann, Christian Schacherbauer.